Quadrocopter Drohne als LieferheldQuadrocopter sind tolle Spielzeuge für Groß und Klein. Doch Sie können noch viel mehr. Gerade für Videoaufnahmen sind sie hervorragend geeignet. Doch wie sieht der Trend für die Zukunft aus? Welche Einsatzgebiete erschließen sich noch für Quadcopter.

Inhaltsverzeichnis

Vor kurzer Zeit wurden Quadrocopter auch als Lieferdrohnen ausgetestet. Als Vorreiter hat Amazon erfolgreich Quadrocopter als Lieferdrohnen getestet.

Bereits in wenigen Jahren will Amazon Pakete mit der Hilfe von Quadrocoptern oder Octocoptern an Kunden ausliefern. Der Service soll Amazon Prime Air heissen. Offiziell ist dies aber noch nicht bestätigt worden.

Dieser Service würde bedeuten, dass bestellte Ware binnen 30 Minuten schon beim Kunden wären. Durch den Einsatz von Octocoptern, also Drohnen mit 8 Motoren, wäre es möglich Waren bis zu einem Gewicht von 2,5 Kilo zu transportieren. Dieser Service bietet sich an, wenn Waren besonders dringend benötigt werden und man nicht 2 Tage warten will. Gerade kleine Artikel wie Elektronik Produkte wären schnell bei einem Zuhause.

Die besonders starken Akkus des Octocopters schaffen eine Reichweite von 16 Kilometern. Durch Ladestationen könnte die Flugzeit noch erweitert werden.

Probleme könnten allerdings mit dem deutschen Gesetz entstehen. Aber dort wird Amazon bestimmt eine Lösung finden. Das Problem der deutschen Rechtsprechung ist folgendes: Eine Drohne darf nur dann gestartet werden, wenn eine Genehmigung vorliegt. Zudem muss ein geschulter Drohnenpilot die Drohne immer im Blick haben. Somit wäre es schwierig einen automatisierten Prozess zu entwickeln.

Auf der ganzen Welt werden Drohnen zu verschiedenen Zwecken eingesetzt und getestet. Überwachung von Wildparks, Luftüberwachung und zur Verbrechensbekämpfung.

Das gleiche Prinzip von Amazon hat auch bereits DHL getestet. Die Entwicklung steht noch in den Kinderschuhen aber wir können gespannt sein, was sich da noch in Zukunft tun wird.

Unser Fazit

Quadrocopter Drohne als Lieferheld