Hubsan X4 Mini Quadrocopter Drohne TestEs gibt Quadrocopter, Mini Quadrocopter, Microcopter und es gibt den zurzeit kleinsten Quadrocopter der Welt. Der Hubsan X4 ist, mit einem Rotorabstand von gerade mal 60mm, der kleinste seiner Gattung.

Neben dem Hubsan X4 gibt es noch zwei weitere baugleiche Modelle, welche sich nur im Preis unterscheiden. Da wären zum einen der JD 385 und zum anderen der Revell QG550. Letzterer wird vermehrt in Deutschland vertrieben. Die Anderen eher auf dem ausländischen Markt.

Der Hubsan X4 bietet sich durch seine Größe hervorragend für Flüge in engen Räumen an. Er ist klein wendig und hat eine sehr gute Akkuleistung.

drohne hubsan x4 quadrocopter test

Inhaltsverzeichnis

Drohnen Zusammenfassung
Flugeigenschaften
0%
Reichweite
0%
Spaßfaktor
0%

Datenblatt:

  • Spannweite: 60x60mm
  • Flugzeit: 9-10  Minuten
  • Akku: 380 mhA LiPo
  • Ladezeit: 20-40 Minuten
  • Arbeitsfrequenz: 2,4 GHz
  • Steuerkanäle:2  Kanäle
  • Reichweite: 100 Meter

AKKULEISTUNG DES QUADROCOPTER

Die Akkuleistung ist sehr gut für so einen kleinen Akku. Angetrieben wird der Hubsan X4 von einem 380 mAh Akku. Mit einer Akkuladung lässt sich der Quadrocopter ca. 10 Minuten in der Luft halten.

Vergleicht man diese Flugwerte mit größeren Modellen, so ist dies eine 50% Mehrleistungen.  Allerdings dauert der Ladevorgang der Drohne sehr lange. Der komplette Ladevorgang dauert in etwa 30-45 Minuten. Aus diesem Grund bietet sich der Kauf eines zweiten und dritten Akkus an, damit der Flugspaß nicht geschmälert wird.

Der Akkuwechsel geht kinderleicht von der Hand, da die Akkus nicht fest mit dem Hubsan X4 verbunden ist. Einfach Stecker raus und neuen Akku dran. Dann kann es wieder in die Luft gehen.

Ersatzakkus gibt es schon für wenige Euro im Zubehörhandel. Weiter unten findet ihr auch den passenden Link zu den Akkus.

Flugeigenschaften

Da die Rotorblätter beim Hubsan X4 verschiedene Farben besitzen, behält man in der Luft gut die Kontrolle. Sie dienen als Anhaltspunkte, in welcher Position sie sich befindet.

Die Rotorblätter sind aus flexiblem Plastik, so dass der kleine Zwerg einige Stürze überleben kann. Ein kompletter Satz Rotorblätter liegt zusätzlich bei.

Gesteuert wird der Quadrocopter durch die mitgelieferte Fernbedienung. Diese sendet die befehlt über Funk an die Drohne. Da die Befehle per Funk über 2,4 gHz gesendet werden ist ein störungsfreier Flug auch mit Anderen Quadrocoptern möglich.

Anders als Modelle, welche mit Infrarot gesteuert werden, ist durch die Funkverbindung auch ein Flug im heimischen Garten möglich. Für hohe Flüge oder weite Strecken, eignet sich der Quadrocopter allerdings nicht. Es wird lediglich auf Sicht geflogen und da der Quadrocopter sehr klein ist verliert man ihn schnell aus den Augen.

Stabilisiert wird das System durch ein 6-Axis Gyro. Dieser sorgt für sehr gute Stabilität.

Fernsteuerung

An der Fernbedienung kann man weitere Einstellungen vornehmen. So z.B. die Lenkempfindlichkeit. Auf einem LCD Display kann man alle Einstellungen so wie Akkuleistung ablesen.

Bei der Low Rate Einstellung wird die Lenkempfindlichkeit und die Reaktionszeit verlangsamt. So reagiert der Quadcopter nicht so aggressiv auf die Steuerbefehle. Dieser Modus eignet sich gut für Anfänger, um sich an den Quadrocopter zu gewöhnen.

Wenn man bereits mit Quadrocoptern vertraut ist, oder sich bereits an den Hubsan X4 gewöhnt hat, so kann man in den High Rate Modus wechseln. In diesem Modus werden Befehle direkt umgesetzt.

In diesem Modus ist es wesentlich einfacher Outdoor gegen den Wind anzukommen. In diesem Modus kann man auch die integrierte Flip Funktion nutzen. Bei der Flipfunktion sollte man aber darauf achten, dass genügend Platz zur Verfügung steht. Am besten erstmal draußen probieren.

drohne hubsan x4 quadrocopter test
Unser Fazit

Hubsan X4 Mini Quadrocopter Drohne Test

Wer einen günstigen stabilen Mini Quadrocopter sucht, der ist mit dem Hubsan X4 perfekt bedient. Stabile Flugeigenschaften und lange Flugzeiten zeichnen diese Drohne aus.