quadrocopterDie Firma ACME hat sich mittlerweile im Bereich der Quadrocopter gut etabliert und erweitert stetig ihre Produktpalette. Von kleinen Nanocoptern bis hin zu großen Qudrocoptern, bietet ACME ein breitgefächertes Produktsortiment. Ein optisch und technisch besonders gelungener Quadcopter ist der Zoopa Q155.

Der Zoopa Q155 wird in der ACME typischen Farbkombination ausgeliefert. Die Mischung aus schwarz/orange gibt ihm eine stylische Note. Besonders auffällig sind die Orangenen Schutzbügel, welche die Rotoren schützen.

 

Datenblatt:

Spannweite: 135 mm x 145 mm x 25 mm

Flugzeit: 7-9 Minuten

Akku: Lipo Akku 3,7 V / 350 mAh

Ladezeit:  70 Minuten

Arbeitsfrequenz: 2,4 GHz

Reichweite:  60 Meter

Gewicht: ca. 33 g

stoerer

Akkuleistung

Angetrieben wird der Quadrocopter von einem LiPo Akku mit 350 mAh. Dieser Akku ermöglicht einen Flug von bis zu 9 Minuten. Die Akkuleistung hängt sehr stark vom gewählten Modus des Quadrocopters ab. Im Modus 1 hält der Akku fast 10 Minuten aus. Allerdings macht das fliegen in diesem Modus nicht viel Spaß und eignet sich eher für Anfänger oder die ersten Testflüge mit dem Quadcopter.

Im Modus zwei verringert sich die Flugzeit um bis zu 2 Minuten auf 7-8 Minuten. Im Fortgeschrittenen Modus wird die komplette Motordrehzahl ausgenutzt und die Flugzeit reicht gerademal noch 6-7 Minuten. Damit liegt der Akku aber immer noch im guten Mittelfeld, im Vergleich zu seinen Konkurrenten. Was sehr positiv beim Zoopa Q155 auffällt ist, dass der Akkuwechsel sehr schnell vollzogen ist. Der Akku wird unter dem Quadrocopter angebracht. Der Wechsel des Akkus dauert ca. 20 Sekunden.

Die Ladezeit des Akkus ist sehr lang und dauert 70 Minuten über den mitgelieferten USB Anschluss. Wer diese lange Ladezeit umgehen will, sollte sich ein spezielles Ladegerät für den Akku kaufen. Hier gibt es sehr gute Alternativen. Z.B. ein sogenanntes Multiladegerät, mit welchem sich bis zu 5 Akkus gleichzeitig laden können.

Diese 4 Zusätzlichen Akkus sind definitiv empfehlenswert, damit man nicht schon nach wenigen Minuten wieder den Akku laden muss. Mit ein paar zusätzlichen Akkus, kann man den Akku schnell wechseln und der Flugspaß kann weitergehen. Diese zusätzlichen Akkus sind bereits für unter 10 Euro zu haben und sind jeden Euro wert.

Flugverhalten

Das Flugverhalten des Quadrocopters ist außerordentlich gut. ACME hat den Q155 speziell für den Einsatz im Indoor-Bereich konzipiert. Dort fühlt er sich auch am wohlsten. Er verfügt über insgesamt 3 verschiedene Flugmodi, welche bequem an der Fernsteuerung ausgewählt werden können.

Flugmodus 1: Der erste Modus richtet sich speziell an Fluganfänger und Kinder. In diesen Modus stehen nur ca. 50% der Motorenleistung zur Verfügung. In diesem Modus ist es sehr leicht den Quadrocopter zu steuern und zu landen.

Modus 2: Im zweiten Modus stehen bereits ca. 75% der Motorenleistung zur Verfügung. Nun lässt sich der Zoopa bereits deutlich agiler und schneller fliegen. Dieser Modus empfiehlt sich nach kurzer Eingewöhnungszeit zu wählen.

Modus 3: In diesem Modus steht nun die volle Leistung der Motoren zur Verfügung. Dieser Modus empfiehlt sich für fortgeschrittene Flieger. Der Quadcopter reagiert nun direkt auf die Befehle der Fernsteuerung und fliegt deutlich schneller durch die Luft. Durch die kompakte und stabile Bauart sind Abstürze kein Problem. Der Quadrocopter übersteht diese ohne Schaden zu erleiden.

Die Power der kleinen Motoren, lassen ihn blitzschnell in die Luft abheben. Durch das sehr gut ausbalancierte Gyrosystem schwebt er sehr ruhig in der Luft und stabilisiert sich sehr schnell wieder nach Flugmanövern.

Durch die sehr starken kleinen Motoren können mit dem Zoopa q155 auch schwierige Flugmanöver realisiert werden. Wer einfache Tricks mag, für den gibt es auch einen Knopf mit dem sich ein 360° Flip vollziehen lässt. Hier muss aber ein Mindestabstand zum Boden und zur Decke eingehalten werden.

Zur besseren Orientierung, sind am Quadrocopter mehrere LEDS angebracht, so dass er auch im dunkeln gut zu Fliegen ist. Dies ist sehr praktisch im Außenbereich. Im Außenbereich sollte aber darauf geachtet werden, dass es windstill ist, da der kleine Zoopa nicht für den Außeneinsatz gedacht ist. Kleinere Windstöße kann er zwar verkraften, aber durch seine leichte Bauweise gerät er leicht ins Trudeln, bei stärkeren Windböen.

Im Innenbereich lässt sich die Richtung des Quadrocopters relativ einfach an den unterschiedlichen Rotorenfarben bestimmen, sowie an der Bauweise der Kanzel. Praktisch ist, dass ein niedriger Akkustand anhand von einer roten blinkenden LED sichtbar wird. Beginnt diese Lampe zu blinken, hat man noch genug Zeit den Zoopa zu landen.

Nach 5 Minuten aggressiver Flugzeit ist der Spaß leider auch schon zuende. Wie bereits erwähnt lohnen sich zusätzliche Akkus. Nach 15 Minuten Flugzeit, sollte man den Motoren aber eine kleine Verschnaufpause gönnen. Dies erhöht die Lebenszeit des Quadrocopters ungemein. Nach einer viertel Stunde Ruhezeit kann der Spaß aber auch weitergehen.

Das sogenannte Binden der Fernsteuerung an den Quadrocopter ist kinderleicht. Einfach den Quadrocopter auf den Boden stellen und Anschalten. Nun die Fernbedienung anschalten und nach wenigen Sekunden ist der Quadrocopter Flugbereit

Design

quadrocopterDas Design des Zoopa q155 überzeugt durch das einheitlich gestaltete Farbbild von Schwarz und Orange. Die Kanzel wirkt sehr futuristisch und bietet Schutz für die Technik, welche sich darunter verbirgt. Unter der Haube sitzt direkt die Steuerungsplatine und der Gyro. Direkt darunter sitzt der Akku der Drohne.

Der Akku ist sehr gut gegen verrutschen geschützt und übersteht auch kleine Stürze. Der gesamte Quadrocopter wird durch stabile Sicherungsbügel an den Rotoren geschützt. Sollte es doch mal zu einem Crash kommen und zum Bruch der Rotorenblätter, kein Problem. Alle beweglichen Teile sind austauschbar und kosten nicht viel.

Abgerundet wird das futuristische Design mit verschiedenfarbigen LED Lampen, welche an der Unterseite des Quads befestigt sind.

Fernsteuerung

Gerade bei Drohnen im Indoorbereich setzt sich seit kurzem ein klarer Trend ab. Die Fernbedienungen werden immer minimalistischer. So auch die Fernsteuerung vom Zoopa Q155. Trotz der geringen Größe liegt die Fernsteuerung gut in der Hand. Auch große Hände haben keine Probleme mit der Bedienung. Über einen kleinen Knopf, welcher sich oben links befindet, lassen sich einfach die 3 Modi durchwählen. Neben den beiden Steuerknüppel gibt es noch einen Knopf für die Flipfunktion und zwei Trimmschalter unter den Steuerknüppeln.

Fazit

Der Quadrocopter ACME Zoopa Q155 kann durch sehr gute Flugeigenschaften und futuristisches Design überzeigen. Durch die stabile Bauweise ist er optimal vor Stürzen geschützt. Er eignet sich sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Flieger. Mit einem sehr günstigen Kaufpreis eignet er sich auch perfekt als Geschenk. Es empfiehlt sich zusätzliche Akkus zu kaufen um den Flugspaß zu verlängern.

Am günstigsten gibt es den Quadrocopter hier

ACME – zoopa Q155 roonin LiPo Akku | 3,7V 350mAh (ZQ0155-B) (Spielzeug)


Listen Preis: Kein Preis verfügbar
Neu ab: 0 Nicht verfügbar
Gebraucht ab: Nicht verfügbar

Landeplatz für Quadrocopter

 

Weitere Quadrocopter für 10 Euro – 30 Euro findet ihr hier